Angela Laub

Selektive Wahrnehmung I: Die Beschilderung der Welt




Selektive Wahrnehmung II: ♥

Eine Sammlung zufällig entdeckter Herzen. Es fing damit an, dass ich eines Tages an einer Tankstelle einen perfekt herzförmig geformten (Wasser-/Benzin-)Fleck auf dem Boden entdeckte, den ich einfach fotografieren musste. Ab diesem Moment war die automatische Herzerkennungsmaschine angeworfen und ich werde quasi von Herzen verfolgt. Das ist alles. Kein tieferer Sinn. Es ist eine Sache der selektiven Wahrnehmung. Probiert es selbst aus! Das Herz als Form eignet sich sehr gut dafür, da es weder zu einfach noch zu komplex ist.
Ach ja: ich entdecke die Herzen nur, ich erzeuge sie nicht absichtlich. Wäre ja auch witzlos, oder?


Auftrittsfotos